Newsletter: Ein Gedanke, eine Mail

Von Marcus Schwarze

Mein Motto: Einfach machen. 🚀 Du erhältst von mir in diesem Newsletter Anmerkungen und Hinweise zu Bemerkenswertem in der digitalen Welt – aber fokussiert: ein Gedanke, eine Mail. Lieferrhythmus dann und wann.

Mein Motto: Einfach machen. 🚀 Du erhältst von mir in diesem Newsletter Anmerkungen und Hinweise zu Bemerkenswertem in der digitalen Welt – aber fokussiert: ein Gedanke, eine Mail. Lieferrhythmus dann und wann.

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Newsletter: Ein Gedanke, eine Mail will receive your email address.

110

Abonnenten

14

Ausgaben

#14・

Newsletter #14: Das Internet kann Gedanken lesen. Der Beweis

Nach einer 81-minütigen Odyssey durchs Kundenberateruniversum beim Internetanbieter; nach zwei höflichen Mails im Januar und Februar und einer unhöflichen im März mitsamt hochgeladenen Kündigungsbestätigungen aus anno 2018;nach einem 45-minütigen ähnlichen Vo…

 
#13・

Newsletter #13: Der Primat des Pragmatischen

Es gilt das Primat des Pragmatischen. Wer von den Lehrern und Schulleitern, die für Unterricht zuständig sind, nach den Ferien nicht den Landesdatenschutz im Nacken hat, der hat alles verkehrt gemacht.Mit den Worten des Schulleiters: Ich würde das abwarten.P.…

#12・

Newsletter #12: Wie ich mich in meine Klimaanlage hackte

Wie ich mich in meine Klimaanlage hackteDa hing sie endlich, die neue Klimaanlage in meinem Büro. Mehr aus Spaß an der Forschung hatte ich sie mit einem WLAN-Modul bestellt. Sicher sollte sich das Gerät irgendwann später ins Smarthome einbinden lassen. Eine g…

 
#11・

Newsletter #11: Heute mal als Podcast

Heute kommt mein Newsletter mal mit weniger Text und dafür mehr Ton. Grund ist ein ganz interessantes Werkzeug, auf das ich kürzlich auf Twitter bei Oliver Andrich gestoßen bin: brain.fm. Die gleichnamige Website gibt es schon einige Jahre, sie stellt funktio…

 
#10・

Newsletter #10: Warum die CeBIT tot ist

Mein Lebensmittelmarkt hat mich digitalisiert. Ich scanne selbst. Nehme also die Laserpistole in die Hand und schieße damit direkt am Wurstregal auf die Pommersche Leberwurst. Das spart später an der Kasse den Scan der Wurst durch die Kassiererin. Dachte man.…

 
#9・

Newsletter #9: Was uns 2019 im Digitalen erwartet

Social MediaDie steilste Kurve legt für mich LinkedIn hin – nicht weil der Dienst so tolle Inhalte liefert, sondern weil er unter der Ägide von Microsoft recht aggressive Methoden eingeführt hat. Da ist etwa der regelmäßige Versuch, die Adressbücher seiner Nu…

 
#8・

Newsletter #8: Was sich alles digitalisieren lässt

Im Kundenauftrag deren Zeitfresser erledigenDer Berliner hat eine Berufung daraus gemacht, anderen die To-Do-Liste abzunehmen. Der 36-Jährige steuert von seiner Wohnung in Charlottenburg aus einen Job, bei dem die Handynummer und die Mailadresse wichtiges Kap…

 
#7・

Newsletter #7: Mit diesem Tool bleiben getilgte Infos aus der Twitter-Bio nicht mehr geheim

Spoonbill nennt sich das Werkzeug, das diese Wissenslücke schließt. Es vermerkt jegliche Änderungen an den „Bios“ – und verschickt täglich eine personalisierte Mail mit den relevanten Änderungen. Relevant ist, wem Du folgst. Wenn etwa der Sportkollege einen n…

 
#6・

Newsletter #6: Neu! TV mit Aufnahme-(!) und funktionierender (!!) Pausentaste

Auf Abenteuerreise durch die MenüführungZu den Merkwürdigkeiten des modernen digitalen Lebens gesellt sich eine Spezialfernbedienung, die für den Samsung-Fernseher UE55MU6179UXZG erhältlich ist. Also, nicht die schlanke mitgelieferte Bedienung R-NZ, die – so …

 
#5・

Newsletter #5: Wie kraftvoll sich der Fitnessclub digitalisiert

Wenn man sich nach einem Jahr in Berlin in Koblenz bei seinem Fitnessclub zurückmeldet, ist vieles anders. Allein die Preisgestaltung. Früher zahlte ich pauschal an die 60 Euro im Monat. Für das Geld erhielt ich Nutzungsmöglichkeiten fürdiverse Gerätschaften,…

 
#4・

Newsletter #4: Lesen, was man nicht kennt

Die Augen offenhalten, rausgehen, mit den Leuten sprechen. So galt es früher vor allem im Lokaljournalismus. Heute kommen die Leute von draußen rein, direkt aufs Handy oder auf größere Schirme. Gequatscht wird dann ebenfalls, wenn auch anders. Gestandene Bezi…

 
#3・

Newsletter #3: Dunkel ist das neue Schwarz

Nicht erst seit macOS Mojave hält das Dunkle Einzug auf moderne Sichtgeräte. Apples jüngste Betriebssystem-Version zeigt einen Dunkelmodus, der das Geschehen auf dem Bildschirm in abgestufte dunkle Grautöne taucht. Auch Windows 10 bietet das Feature „Dark Mod…

 
#2・

Newsletter #2 – Wir haben die Kontrolle über Updates verloren

Unser Brennwertkessel wird in ein paar Tagen 15 Jahre alt. Er hat seitdem noch nicht ein einziges Software-Update erlebt. 131.037 Betriebsstunden nennt das Display.Hunderteinundreißigtausendundsiebenundreißig Stunden. Seit 14,95 Jahren läuft der Bursche zuver…

 
#1・

Marcus Schwarzes erster Newsletter – aber warum nur? Nr. #1

Auch das noch, werden manche denken. Jetzt hat auch Marcus Schwarze einen eigenen Newsletter, als gäbe es solche Dauermails nicht genug. Und tatsächlich bin ich ja weder Gabor Steingart noch Florian Harms, nicht Lorenz Maroldt und schon gar nicht Maria Popova…